Banner der Website mathematik.de. Motiv: Überall ist Mathematik

Pressestimme

Abel-Preis 2017 für Yves Meyer

Der Abel-Preis wurde erstmals am 3. Juni 2003 durch die Norwegische Akademie der Wissenschaft für außergewöhnliche Arbeiten auf dem Gebiet der Mathematik verliehen. Seitdem wird er jährlich vergeben.

Der Preisträger erhält 6 Millionen norwegische Kronen (ca. 800.000 €).

In diesem Jahr erhält Yves Meyer den Abel-Preis für seine Schlüsselrolle bei der Entwicklung der mathematischen Theorie der Wavelets. Übergeben wird der Preis am 23. Mai an der Universität von Oslo.



Meyer-Wavelet, Public Domain, Download von Wikipedia

Mitte der 1980er Jahre begann Yves Meyer eine Orthonormalbasis von Wavelets zu entwickeln. Darauf aufbauend entwickelte Meyer mit einem Kollegen eine Theorie, die das systematische Erstellen von Wavelet-Basen und Wavelet-Transformationen auf speziell gegebene Anwendungen zugeschnitten, erlaubte.

Heutzutage findet man die Wavelet-Transformationen zum Beispiel bei der JPEG 2000-Kompression.

Den Bericht zum Abel-Preis finden Sie unter www.abelprisen.no.

Weitere Informationen über Yves Meyer erhalten Sie auf www.quantamagazine.org.

ls