Hans-Jürgen Elschenbroich erhielt kürzlich den Archimedes-Preis 2018 Mathematik für besondere Verdienste um den Mathematik-Unterricht des Bundesverbands zur Förderung der MINT-Unterrichts (MNU). Die Übergabe erfolgte am 27. März 2018 auf dem MNU-Bundeskongress in München.

Die DMV gratuliert dem würdigen Preisträger: "Hans-Jürgen Elschenbroich hat die Verbesserung des Mathematik-Unterrichts mit Erfolg zu seiner Lebensaufgabe gemacht. Er hat sich an der Schule und auch auf Verbandsebene viele Jahre lang engagiert. Dafür sind wir ihm sehr dankbar! Ich gratuliere Herrn Elschenbroich im Namen der DMV sehr herzlich zu dieser Auszeichnung," sagte DMV-Präsident Röckner am Telefon.

2018 Jürgen Elschnbroich Archimedes PreisträgerArchimedes-Preisträger 2018 Jürgen Elschenbroich; Foto: Michael Ecker

Hans-Jürgen Elschenbroich fühlt sich „sehr geehrt“. Er „stehe damit in einer illustren Reihe an Preisträgern“, schrieb er dem DMV-Netzwerkbüro. Vor seiner Pensionierung galt er als sehr engagierter Mathematiklehrer, der auch Aufgaben als Fachberater und Fachleiter Mathematik und als Medienberater wahrnahm. Bei dem Lehrerverein MNU koordinierte er viele Jahre das Mathematikressort, organisierte Fortbildungen und veröffentlichte regelmäßig zum Thema Mathematikunterricht.

Der Verband beschreibt den Archimedes-Preis auf seiner Webseite so:

„Der derzeit mit 4000 € dotierte Archimedes-Preis für besondere Verdienste um den Mathematik- bzw. Physik-Unterricht wird vom Schroedel-Verlag, Braunschweig, gestiftet. Damit sollen beispielsweise Kolleginnen und Kollegen ausgezeichnet werden, die innovative Konzepte oder Unterrichtsmethoden entwickelt haben, die sich im besonderen Maße für die Fächer an der Schule bz. in der Lehrerausbildung einsetzen, oder die sich äußerst engagiert um die Förderung von Kindern und Jugendlichen innerhalb und außerhalb der Schule kümmern.“