Montag, 11. September 2017

7:00 Uhr – Beginn der Registrierung vor Ort.

1DMV JT Salzburg 110917Registrierung

7:30 Uhr – Die ersten Aussteller treffen ein und richten im Foyer des Instituts für Mathematik ihre Informations- und Verkaufsstände ein: die AMS, die Deutsche Mathematiker Vereinigung, der de Gruyter Verlag, der Springer-Verlag, zb Math (weitere tags drauf).

aDMV JT Salzburg 110917AMS

8:00 Uhr - das Foyer füllt sich, das Gedränge an den Registrierungstischen ist groß.

8:40 Uhr - die Konferenzteilnehmer begeben sich ins Audimax.

8:50 Uhr - Beginn der Eröffnungsveranstaltung: Es begrüßen Prof. Fuchs, der Leiter des lokalen Organisationskomitees, Prof. Oberguggenberger, der Präsident der Österreicherreichischen Mathematischen Gesellschaft, dann Prof. Roeckner, der Präsident der Deutschen Mathematiker-Vereinigung; nach einer kurzen Laudatio bittet Roeckner Prof. Bourguignon nach vorne und verleiht ihm die Ehrenmitgliedschaft der Deutschen Mathematiker-Vereinigung, die Prof. Bourguignon dankend annimmt. (siehe Presseinformation)

bourguiEhrenmitglFoto: Hans-Christian Gruber, Lizenz: CC-BY-ND-SA

Nach Übergabe der Urkunde und Applaus des Publikums bittet der Präsident den Ehrengast Prof. Faltings aus Bonn nach vorne. Er erhält die Cantor Medaille, die höchste Auszeichnung, die die deutsche Mathematiker Vereinigung für herausragende Forschungsergebnisse verleiht. (siehe Presseinformation)

CantorMedFaltingsFoto: Hans-Christian Gruber, Lizenz: CC-BY-ND-SA

Anschließend dankt Professor Schmidinger, Präsident der Universität Salzburg, den beiden Fachgesellschaften für die gemeinsame Tagung in Salzburg und Prof. Fuchs vom Institut für Mathematik für die ausgezeichnete Organisation der Tagung.

9:45 Uhr - Dann der erste Fachvortrag, ein echtes Highlight: Es spricht der Fieldsmedaillist (2014) Martin Hairer aus Österreich.

pvhairer 2Foto: Hans-Christian Gruber, Lizenz: CC-BY-ND-SA

10:50 Uhr - Kaffeepause.

2DMV JT Salzburg 110917Coffeebreak

11:20 Uhr - Eröffnung der Ausstellung Women in Mathematics im Foyer des Institutsgebäudes.

3DMV JT Salzburg 110917Eroeffng

11:30 Uhr - Emmy Noether-Vorlesung. Die prestigeträchtige Lecture, die auch einen Preis darstellt, hält in diesem Jahr Frau Professorin Ursula Hamenstädt, Professorin für Geometrie an der Universität Bonn.

12:45 bis 13:50 Uhr - Mittagspause.

5DMV JT Salzburg 110917lunchbreak

14:00 Uhr - Plenarvortrag von Prof. Michael Eichmair, Universität Wien, danach Kaffeepause.

DMV JT EichmairFoto: Hans-Christian Gruber, Lizenz: CC-BY-ND-SA

15:00 Uhr - Parallel finden statt: Minisymposia und der Auftakt der Studierendenkonferenz.

5DMV JT Salzburg 110917Studierendenkonf

17:30 Uhr - Mitgliederversammlung der Deutschen Mathematiker-Vereinigung mit Bericht des Präsidenten und der Entlastung des Vorstands.

19:00 bis 21:00 Uhr - festlicher Empfang und Konzert in der Residenz Salzburg auf Einladung der Stadt Salzburg.

DMV JT Empfang GruppeDMV JT Empfang Musik
Fotos: Hans-Christian Gruber, Lizenz: CC-BY-ND-SA


Dienstag, 12. September 2017

8:45 Uhr - Plenarvortrag von Lawrence Craig Evans und Teil zwei der Studierendenkonferenz (parallel).

DMV JT Salzburg Studikonf

10:15 Uhr - Parallele Veranstaltungen: Mini Symposien, Studierendenkonferenz, Beginn der sechsten österreichischen Stochastik-Tage.

12:00 Uhr - Preisverleihung für die Siegerinnen und Siegerbeiträge der Studierenden auf der Studierendenkonferenz mit Sektempfang am Stand des Springer-Verlages.

DMV Preistraeger innen Studikonf 2017

13:00 Uhr bis 14:00 Uhr - Mittagspause.

14:00 Uhr - Plenarvortrag von Frau Professorin Gabriele Nebe, Aachen, und Fortsetzung der sechsten Österreichischen Stochastik-Tage.

15:00 Uhr - Kaffeepause.

15:30 Uhr - Sektionstreffen, Minisymposia, Plenarvortrag von Alexsey Kostenko und Fortsetzung der sechsten österreichischen Stochastik-Tage bis ca. 19 Uhr.

Mittwoch, 13. September 2017

8:45 Uhr - Plenarvortrag von Gigliola Stafflani, danach Kaffeepause.

10:45 Uhr - Sektionstreffen, Minisymposien, Beginn der Österreichischen Statistik-Tage

Nach der Mittagspause Ausflüge nach Salzburg und Umgebung.

Am Abend: Empfang und „conference dinner“ in der Salzburger Traditionsgaststätte Stiegelkeller.

Donnerstag, 14. September 2017

8:45 Uhr - Plenarvortrag von Prof. Michael Zieve, Michigan.

10:15 Uhr - Sondervorträge zur Industriemathematik, parallel Sektionen und Minisymposien und Fortsetzung der Österreichischen Statistik-Tage mit Pausen bis zum Abend.

12:45 Uhr - Mittagspause.

14:00 Uhr - Plenarvortrag von Prof. Carola-Bibiane Schönlieb, Cambridge.

PVbibaneFoto: Stephanie Schiemann, Lizenz: CC-BY-ND-SA

Zwischendurch lohnt sich immer ein Besuch der Ausstellung im Foyer, die einflussreiche Mathematikerinnen unserer Zeit porträtiert – Formeln inklusive. Mit im Bild: das Parallelenaxiom.

ausstellung womenFoto: Stephanie Schiemann, Lizenz: CC-BY-ND-SA

15:30 Uhr - Sektionstreffen und parallel dazu Minisymposien. Weiter geht es auch bei den Statistiktagen. Sollten angelehnt an o.g. Axiom am Ende auch parallele Sessions etwas gemeinsam haben? Abwarten ...

16:00 Uhr – genug des guten Sitzens bei den Aktuar/innen und Finanzmathematiker/innen. Ihre Session S15 endet heute am frühsten. Werden jetzt ein paar „dornige Chancen“ (FDP-Posterboy Lindner, '97) gewuppt?

17:15 Uhr – Bevor wir hier die Tasten ruhen lassen, wagen wir noch eine Prophezeihung à la Euklid: Gemeinsames Element der Parallelsessions wird in gut anderthalb Stunden das Ende sein. Ein Unende aber für die Ausdauernden, die zum Tagesausklang noch die öffentliche Vorlesung von Prof. Walter Schachermayer im Audimax hören werden. Thema der Vorlesung: "Wie wahrscheinlich ist der Zufall?"

oeffimage2Foto: Stephanie Schiemann, Lizenz: CC-BY-ND-SA

Freitag, 15. September 2017

9:15 - Fortsetzung der Österreichischen Statistik-Tage

9:30 - Neben den letzten Vorträgen bei den Statistik-Tagen steht das heutige Programm ganz im Zeichen der Bildung. Zunächst eröffnen die Salzburger Professoren Günter Maresch und Clemens Fuchs den Lehrer*innen*tag. Den ersten Hauptvortrag hält Christian Dorninger, Sektionschef im Bundesministerium für Bildung (AT), über eine "digitale Reifeprüfung". Unsere Korrespondentin vor Ort ist heute Stephanie Schiemann (sfs) vom Netzwerkbüro Schule-Hochschule der DMV.

10:00 - Hochschultag beginnt

11:30 - Lehrer*innen*tag: Kurt Söser (@kurtsoeser), Bundeshandelsakademie Steyr (AT), hält einen ambitionierten Vortrag, den er "Mit dem Tablet zur Mathematura - (vong 1 Praxis her)" betitelt.

mamatuFoto: Stephanie Schiemann, Lizenz: CC-BY-ND-SA

Text: Thomas Vogt, David Vogel. Fotos (falls nicht anders angegeben): Thomas Vogt

9:45-10:50 (1. Bild)
Der erste Hauptvortrag von Sektionschef Dipl.-Ing. Mag. Dr. Christian Dorninger, Bundesministerium für Bildung, Wien geht über die Zielrichtung der digitalen Reifeprüfung.

Um ein Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen bzw. kurz als Gast registrieren.