Das Wort Stochastik kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Kunst des Vermutens“ oder „Ratekunst“. Sie ist aus den beiden Bereichen Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik zusammengesetzt.

Die Wahrscheinlichkeitstheorie untersucht die Gesetze zufälliger Ereignisse. Zum Beispiel wird berechnet, wie wahrscheinlich das Eintreten eines zufälligen Ereignisses ist. Die Statistik untersucht große Datenmengen (z.B. aus einer Umfrage oder einer naturwissenschaftlichen Studie). Diese werden gruppiert, ausgewertet und zahlenmäßig oder graphisch aufbereitet.