20180612 PREMIO ABELDer Vorstand der Norwegischen Akademie der Wissenschaften hat einen neuen Vorstand für den Abelpreis gewählt, wie abelprisen.no berichtet. Neuer Vorsitzender des Abel-Vorstands ist John Grue, Professor an der Universität Oslo.

Ein großes Ziel des neuen Vorstands sei die Popularisierung des Abelpreises als wichtigster Wissenschaftspreis in der Mathematik. Darüber hinaus wollen Grue und seine Kolleg_innen "leistungsfähige Strategien für die Kommunikation der Mathematik in der Gesellschaft entwickeln, auch für Kinder und Jugendliche." Das Motto lautet "Abel for all".

Der Abelpreis ist nach dem norwegischen Mathematiker im 19. Jahrhundert Niels Henrik Abel benannt und wird seit 2003 jährlich durch die Norwegische Akademie der Wissenschaften als internationale Auszeichnung für außergewöhnliche wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Mathematik verliehen. Er ist mit 6 Millionen norwegischen Kronen dotiert. Im Jahr 2018 ging der Preis an Robert P. Langlands.

Der neue Vorstand besteht aus John Grue, Hilde Christiane Bjørnland, Aslak Bakke Buan, Sissel Rogne und Einar Ronquist und amtiert planmäßig bis 2020. Die Gruppe hat das Mandat, die Nominierungen zu prüfen und der Norwegischen Akademie der Wissenschaften ihre Favorit_innen vorzuschalgen.

Um einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen bzw. kurz als Gast registrieren.