Der Abelpreis 2013 geht an Pierre Deligne

"Mit dem Abelpreis hat Pierre Deligne seine Sammlung wichtiger Preise für Mathematiker vervollständigt: Er erhielt bereits 1978 die Fields-Medaille, 2008 den Wolf-Preis (gemeinsam mit Phillip Griffiths und David Mumford) und - zusammen mit seinem Doktorvater Alexandre Grothendieck - 1988 den Crafoord-Preis. Man kann…

Weiterlesen ...

Listen to the Riemann beat

Listen to the Riemann beat

Die Riemannsche Zeta-Funktion ist eines der größten Mysterien der analytischen Zahlentheorie. Seit Bernhard Riemann 1859 seinen Antrittsvortrag an der Berliner Akademie der Wissenschaften gehalten hat, ist klar, dass zwischen der Zeta-Funktion (bzw. ihren nicht-trivialen Nullstellen, die im Bild oben wie eine Kette…

Weiterlesen ...

Faszinierende Zeichnungs-App iOrnament

Faszinierende Zeichnungs-App iOrnament

Wenn gute Dinge (noch) besser werden - Eine neue Version der Zeichnungs-App "iOrnament" ist verfügbar Genau ein Jahr nach der ursprünglichen Veröffentlichung der Zeichnungs-App iOrnament veröffentlicht science-to-touch.com ein umfangreiches Upgrade der kreativen App. Während sich vorherige Versionen auf symmetrische…

Weiterlesen ...

Das lebendige Theorem

Cédric Villani feierte im letzten Jahr seinen 40. Geburtstag. Das ist sein Glück, denn so konnte er 2010 die Fields-Medaille bekommen, den „Nobelpreis“ der Mathematik, der nur exzellenten Forschern unter 40 Jahren vorbehalten ist. Villani erhielt sie unter anderem für das Theorem, um dessen Beweis sich sein neues Buch…

Weiterlesen ...